Arbeitnehmer-Datenschutz & Compliance in Hannover

Zum Abschluß einer Veranstaltungsreihe des Verbandes Deutscher Arbeitsrechtsanwälte (VdAA) habe ich am 11.12.2015 eine Fortbildung für Fachanwälte/-innen im Arbeitsrecht zum Thema „Arbeitnehmer-Datenschutz und Compliance – Daten- und Persönlichkeitsschutz im Arbeitsverhältnis“ in Hannover durchgeführt. [Vollständiger Beitrag]

AG Flensburg entscheidet zur WLAN-Haftung erneut zugunsten des Anschlußinhabers

Erneut wurde aktuell eine Schadensersatzklage wegen Filesharings unter Anwendung der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung zum Anscheinsbeweis bei der WLAN-Nutzung zuungunsten der Anspruchsteller entschieden: Das Amtsgericht Flensburg wies Ende letzter Woche die Klage gegen die Inhaberin eines von der gesamten Familie genutzten Internetanschlusses ab… [Vollständiger Beitrag]

Arbeitnehmer-Datenschutz & Compliance in Stuttgart

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des Verbandes Deutscher Arbeitsrechtsanwälte (VdAA) habe ich als Referent am 30.10.2015 in Stuttgart ein Fortbildungsseminar für Fachanwälte/-innen im Arbeitsrecht zum Thema „Arbeitnehmer-Datenschutz und Compliance – Daten- und Persönlichkeitsschutz im Arbeitsverhältnis“ durchgeführt… [Vollständiger Beitrag]

ULD erklärt Datenübermittlungen in die USA auf Basis von EU-Standardvertragsklauseln und Einwilligungen für unzulässig

Die schleswig-holsteinische Datenschutzaufsichtsbehörde ULD steuert in Sachen „Unsicheres Drittland USA“ auch nach dessen Ausscheiden aus dem Amt als oberster Datenschützer des Landes weiterhin fest den Kurs von Thilo Weichert. Und nachdem der EuGH in der vergangenen Woche bereits den „Sicheren Hafen“ versenkt hat, legt das ULD nun nach: [Vollständiger Beitrag]

EuGH: Keine Gewährleistung eines angemessenes Schutzniveaus für personenbezogene Daten in den USA

Nun ist es offiziell: Der Europäische Gerichtshof hat heute die Entscheidung der EU-Kommission vom 26.07.2000 für ungültig erklärt, in der festgestellt wird, dass die Vereinigten Staaten von Amerika ein angemessenes Schutzniveau übermittelter personenbezogener Daten gewährleisten. Direkte Konsequenz der Entscheidung ist, dass Datenübermittlungen in die USA künftig nicht mehr automatisch als grundsätzlich zulässige Übermittlung in ein Drittland angesehen werden dürfen, nur weil der Datenempfänger auf der Safe-Harbor-Liste steht… [Vollständiger Beitrag]